Helfen über Grenzen – 25 Jahre nach Tschernobyl

25 Jahre nach Tschernobyl – 6 Wochen nach Fukushima

atomkraft-nein-dankeAm 26. April, vor 25 Jahren flog der Atomreaktor in Tschernobyl in die Luft. Für viele war das Ereignis schon weit weg. Teenager und 20-Jährige kennen die Tschernobyl-Katastrophe – wenn überhaupt – aus dem Geschichtsunterricht. Erst die schrecklichen Ereignisse in Fukushima haben die Geschehnisse in Tschernobyl und die Angst vor Atomkraft wieder in die Köpfe geholt. Und viele fragen sich, was ist eigentlich aus den Menschen in Tschernobyl geworden? Welche Folgen gibt es wirklich? Welche gesundheitlichen Auswirkungen hatte der Super-Gau tatsächlich, wie stark waren Landschaft, Nahrungsmittel und Menschen kontaminiert. Wie geht es den damals geborenen Kindern nach 25 Jahren?

Als der vierte Reaktorblock explodierte, zog eine strahlende Wolke über das Land und zurück bleiben: „… kranke, genetisch geschädigte Kinder, angeborene Entwicklungsschäden, Schilddrüsenkrebs und Brustkrebs, Leukämien und …“ Laut Global2000 leiden heute immer noch 400.000 Kinder an den Folgen der Katastrophe, 95 vonn 100 Kindern erkranken (!!). In der Heimat dieser Kinder fehlen die finanziellen Mittel, um ihre Krankheiten zu behandeln und ihre Schmerzen zu lindern. Seit 1991 hat es sich das Hilfsprojekt „Helfen über Grenzen” zum Ziel gemacht, diesen Kindern zu helfen.

Hilfsprojekt „Helfen über Grenzen“

Helfen über GrenzenDirektor Manfred Hackl ist Initiator des Hilfsprojektes. Mit den Schülern seiner Hauptschule Mattsee organisiert er nun seit mehr als 20 Jahren Geld und Medikamente für krebskranke Kinder in Weißrussland. Vom 25. bis 30. April werden Manfred Hackl und einige Freiwillige zum siebten Mal nach Minsk fahren, um die gesammelten Spenden und Medikamente persönlich in die Krebsklinik nach Minks zu bringen.
gesagt.getan. und viele andere Sponsoren unterstützen dieses Hilfsprojekt
, weil wir wissen, dass die Hilfe ankommt und weil wir auch vor Fukushima nicht vergessen haben, was in Tschernobyl geschehen ist.

Unterstütze auch Du dieses Projekt, schon eine kleine Geldspende hilft!

www.helfenuebergrenzen.at

Helfen über Grenzen auf Facebook

So kannst Du helfen

Geldspende an Helfen über Grenzen

Konto „Strahlengeschädigte Kinder Minsk”
Raiffeisenbank Mattsee
Konto 10 15 858
BLZ 35147
Das Geld wird zu 100% in Medikamente oder andere Hilfsgüter umgesetzt, es wird nichts für die Verwaltung verwendet.

Weitere Möglichkeiten um “Helfen über Grenzen” zu unterstützen

weitere Informationen zur Katastrophe in Tschernobyl:

Wikipedia Eintrag zu Tschernobyl

ORF TVthek – Menschen und Mächte

Greenpeace zum 25. Jahrestag

Google Suche nach Tschernobyl

Peter Greisberger, am 20.04.11
Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentare

  1. Tom

    Ich finde deinen Aufruf sehr gut. Da zu spenden ist meiner Meinung nach sinnvoller als für Japan. Japan ist reich und hat High Tech. Die haben das sicher bald wieder aufgebaut und kümmern sich auch um die Bevölkerung. Das ist in Tschenobyl anders und dort kann sicher jeder Euro viel bewirken.

  2. Helfen über Grenzen – 25 Jahre nach Tschernobyl | Seo Blogs Today

    [...] Erst die schrecklichen Ereignisse in Fukushima haben die Geschehnisse in Tschernobyl und die [...] Blog – gesagt.getan. Salzburg We also recommend you to visit Internet1marketing.com for Internet Marketing Step-By-Step Guides [...]

  3. Marcus

    ich finde es super, dass es solche Hilfsoganisationen gibt die auch persönlich mit den interessierten Menschen hinfahren. Auch ich bin in einer und war einige Male in Weißrussland. Meine Idee ist auch, den Menschen den Geschichtsunterricht live zu gestalten und in das Sperrgebiet hinzufahren. Wer Interesse hat, bitte hier vorbeischauen http://www.reise-tschernobyl.de/ . Dies ist rein privater Interesse und soll einfach jedem zeigen, dass Hilfe für die Menschen immer noch benötigt wird.

Sie sind anderer Meinung? Gleicher Meinung? Haben eine Frage oder Kommentar? Sagen Sie es uns. Jetzt.

Kommentar verfassen

* Bitte füllen Sie mindestens die gekennzeichneten Felder aus


Navigieren Sie hier:

Farbe wählen: Diese Farbe verwenden Diese Farbe verwenden Diese Farbe verwenden Diese Farbe verwenden Diese Farbe verwenden Diese Farbe verwenden