Super Size Me! Mehr Raum für Sitelinks bei Google

Zur Abwechslung mal eine, wie ich finde, gute Neuerung was die Ergebnislisten angeht: Google gibt bei Suchen nach Eigenamen, Marken und Ähnliches der top-platzierten Website mehr Raum für deren Sitelinks (das sind Deep-Links zu den wichtigsten Unterkategorien einer Website, die sich auch über die Google-Webmaster-Tools verwalten lassen).

Ein neuer Trend bei den Ergebnislisten zu beobachten

Mit der aktuellen Neuerung versucht Google wohl den Trend der letzten Jahre umzukehren. Speziell für Suchen nach Eigennamen und Marken “kannibalisierten” die übrigen Ergebnisse oft die Verweise zur eigenen Website. Nun, da die Sitelinks praktisch die ganze Ergebnisliste ausfüllen (abhängig von der Bildschirmauflösung und Adwords-Anzeigen), werden die weniger relevanten Ergebnisse sehr viel weiter nach unten verfrachtet, wodurch sich in weiterer Folge der Traffic über diese (äußerst wichtigen und relevanten) Namen- und Markenbegriffe erhöhen dürfte.

Bisher waren maximal acht Sitelinks möglich. Google hat die Anzahl nun auf 12 Sitelinks erhöht. Zusätzlich werden unter den Sitelinks auch Snippets angezeigt (URLs und Textschnipsel).

Ein Beispiel:

google

Ein weiterer Effekt des neuen Layouts: Es ist nun noch wahrscheinlicher, dass User NICHT auf der Startseite landen, sondern gleich “tiefer” in die Website einsteigen. Die Anzahl der durchschnittlichen Seitenimpressionen pro Besuch sowie die Verweildauer werden dadurch wahrscheinlich etwas sinken (was in dem Fall nicht als negativ zu betrachten ist, da die User-Experience und Usability verbessert wurde!).

Peter Wetzlmaier, am 10.08.11
Schlagworte: , , ,

Sie sind anderer Meinung? Gleicher Meinung? Haben eine Frage oder Kommentar? Sagen Sie es uns. Jetzt.

Kommentar verfassen

* Bitte füllen Sie mindestens die gekennzeichneten Felder aus


Navigieren Sie hier:

Farbe wählen: Diese Farbe verwenden Diese Farbe verwenden Diese Farbe verwenden Diese Farbe verwenden Diese Farbe verwenden Diese Farbe verwenden